Handy Meldung

Ein Inlandsgespräch führen und dafür Auslandsgebühren bezahlen? Handynutzern kann das passieren, wenn sie sich nah an der Grenze zu einem Nachbarland befinden. Viele Geräte wählen sich automa­tisch beim Anbieter mit dem stärksten Funknetz ein – auch wenn der im Ausland sitzt. So sollte eine Österreicherin 320 Euro zahlen, weil ihr Handy sich in ein ungarisches Netz eingeloggt hatte. Das Bezirksgericht Wien-Donaustadt wies jedoch die Klage des Netzbe­treibers ab.

Tipp: Ob deutsche Gerichte das genauso sehen, ist fraglich. „Ähnliche Urteile sind uns hier nicht bekannt“, erklärte Rudolf Boll von der Bundesnetzagentur. Wer ­sichergehen will, sollte in grenznahen Gebieten die automatische Netzsuche des Handys ausschalten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 129 Nutzer finden das hilfreich.