Haltungsschwäche

Schulranzen: Lasten verteilen

1
  • Einseitiges Tragen schwerer Schulranzen oder Rucksäcke vermeiden.
  • Ranzen am besten auf dem Rücken, dicht am Körper tragen. Er sollte nicht über die Schultern hinausragen.
  • Gurte gleichmäßig einstellen. Zu kurze Gurte fördern einen Rundrücken, zu lange ein Hohlkreuz. Gurte und Rückenteil sollten gepolstert sein.
  • Kontrollieren Sie regelmäßig das Gewicht des Ranzens – es gibt sogar Ranzen mit integriertem Wiegegriff. Das ideale Grundgewicht liegt bei etwa 1 000 Gramm.
  • Das Gesamtgewicht sollte zehn Prozent des Körpergewichts nicht überschreiten.
  • Den Ranzen am besten jeden Abend neu packen und nur das mitnehmen, was im Unterricht wirklich gebraucht wird.
1

Mehr zum Thema

1 Kommentar Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

ansturm22 am 14.07.2012 um 02:45 Uhr
Karate ist die ideale Wahl

... auch Shaolin Kungfu oder Teakwondo sind hervorggande geeignet, um die gesamte Muskulatur und den Bewegungsapparat auf Trab zu bringen.
http://karate.zeitformat.de/category/faq/faq_gesundheit/