Große Unsicherheit herrscht unter Autofahrern nach wie vor über das richtige Verhalten bei haltenden Bussen. Eine Umfrage des Infocenters für Sicherheit der R+V-Versicherung ergab: Nur zehn Prozent der Befragten waren vollständig informiert:

1. Nähert sich ein Bus einer Haltestelle mit eingeschaltetem Warnblinklicht, darf er nicht mehr überholt werden. Das gilt für sämtliche motorisierten Fahrzeuge, aber auch für Fahrräder.

2. Steht ein Bus mit Warnblinklicht an der Haltestelle, darf der Autofahrer nur noch im Schritttempo vorbeifahren (mit vier bis sieben Stundenkilometer). Achtung: Das gilt auch für den entgegenkommenden Verkehr!

3. Will ein Fußgänger die Straße überqueren, müssen die Autofahrer anhalten und warten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 521 Nutzer finden das hilfreich.