Haftung nach Unfall Wenn der Radler auf der falschen Seite fährt

27.08.2015

Kollidiert ein Lastwagen, der rück­wärts in eine Einfahrt rangiert, mit einer Radlerin, die auf dem linken Radweg unterwegs ist, haftet der Lkw-Fahrer. Das Verbot, auf dem linken Radweg zu fahren, dient nicht dem Schutz des Rück­wärts­fahrenden (Ober­landes­gericht Saarbrücken, Az. 4 U 69/14).

27.08.2015
  • Mehr zum Thema

    Park­platz­unfälle Lieber nicht auf rechts vor links verlassen

    - Auf Park­plätzen gibt es keine klare Vorfahrts­regel. Das Prinzip „rechts vor links“ greift hier nicht. Wenn es kracht und die Sache vor Gericht geht, bekommen meist...

    Abbiegen im Auto­verkehr Schulterblick und bloß nicht drängeln

    - Wer im Auto­verkehr abbiegt, muss einige Regeln beachten – zur eigenen Sicherheit und um Strafen zu vermeiden. Kommt es zum Unfall, weil der Auto­fahrer keinen...

    Schaden­ersatz nach Unfall Ohne Sicher­heits­gurt Kürzung möglich

    - Ein schwer verletzter Auto­fahrer muss sich ein Mitverschulden von 30 Prozent anrechnen lassen, weil er nicht ange­schnallt war. Statt der geforderten 45 000 Euro...