Haft­pflicht­versicherung Falsch getankt – wer haftet beim Umfüllen?

Haft­pflicht­versicherung - Falsch getankt – wer haftet beim Umfüllen?
© Getty Images / Digital Vision

Ein Motor­radfahrer bekommt kein Geld von seiner Kfz-Haft­pflicht­versicherung, wenn beim Umfüllen von Kraft­stoff aus dem ausgebauten Tank in einen Kanister etwas daneben geht. Hilfe kann der Pechvogel aber von seiner Privathaft­pflicht­versicherung erwarten, falls er den Fall dort gemeldet hat.

Diesel statt Benzin getankt

Der Mann hatte Diesel statt Benzin getankt. Als er den Irrtum bemerkte, fuhr er zur Tank­stelle zurück, nahm den Tank ab, füllte den Diesel in einen Kanister um, tankte Benzin – und hinterließ Pfützen aus Diesel und Benzin. Die Tank­stelle musste den Boden für rund 5 000 Euro reinigen lassen, weiterer Schaden ist möglich, falls Kraft­stoff ins Erdreich gesi­ckert ist.

Auto-Haft­pflicht muss nicht zahlen ...

Die Kfz-Haft­pflicht­versicherung des Motor­radbesitzers weigerte sich, zu bezahlen. Er habe den Kraft­stoff nicht beim Gebrauch des Fahr­zeugs verschüttet. Das Ober­landes­gericht Karls­ruhe gab dem Auto­versicherer recht (Az. 7 U 67/18): Mit ausgebautem Tank sei das Motorrad nicht betriebs­bereit gewesen.

... die private Haft­pflicht schon

Für Schäden, die nichts mit dem Betrieb von Kraft­fahr­zeugen zu tun haben, kommt aber die Privathaftpflichtversicherung auf.

Mehr zum Thema

  • Private Haft­pflicht­versicherung Die besten Tarife für Sie

    - Eine Haft­pflicht­versicherung braucht jeder! Neue Policen leisten oft mehr und sind güns­tiger. Prüfen Sie Ihre Versicherung per Schnellcheck, finden Sie Ihr Top-Angebot.

  • Privathaft­pflicht Verträge werden immer besser – oft lohnt ein Wechsel

    - Eine Privathaft­pflicht­versicherung braucht jeder. Im Vergleich: 363 Angebote. Die Noten reichen von Sehr gut bis Mangelhaft. Top-Tarife gibts schon für 52 Euro im Jahr.

  • Vergleichs­portale Check24 und Verivox müssen Markt­auswahl deutlicher machen

    - Online-Vergleichs­portale müssen Nutze­rinnen und Nutzer deutlich darauf hinweisen, wenn ein Versicherungs­vergleich nur eine einge­schränkte Markt­auswahl enthält.