Haftpflichtversicherung Meldung

Die Autoversicherung zahlt unter Umständen auch für Unfälle mit dem Einkaufswagen.

Beschädigt ein Kunde auf dem Supermarkt-Parkplatz ein fremdes Auto mit seinem Einkaufswagen, dann kann das ein Fall für die Kfz-Haftpflichtver­sicherung sein. Die Privathaftpflichtversicherung sei nicht für den Schaden zuständig, urteilte das Amtsgericht Frankfurt am Main (Az. 301 C 769/03).

Ein Mann hatte seinen Einkaufswagen kurz losgelassen, um seinen Autoschlüssel aus der Hosentasche zu holen. Dabei machte sich der Wagen selbstständig und rollte gegen einen geparkten Opel Corsa. Der Mann zahlte die Reparaturkosten und wollte die Rechnung bei seinem Privathaftpflichtversicherer einreichen. Doch der weigerte sich zu zahlen: Die Schusselei mit dem Einkaufswagen sei dem Versicherten im Zusammenhang mit dem Gebrauch seines eigenen Autos passiert und deshalb vom Schutz der Privathaftpflicht ausgeschlossen.

Jetzt kann er die Rechnung bei seiner Kfz-Versicherung einreichen. Die bezahlt auch Schäden, die nicht beim Fahren des Autos passieren, sondern zum Beispiel beim Be- und Entladen. Pech für den Kunden: Wenn er die Rechnung beim Kfz-Versicherer einreicht, rutscht er danach in eine teurere Beitragsstufe.

Dieser Artikel ist hilfreich. 634 Nutzer finden das hilfreich.