Haft-, Klebe- und Saughaken Das Versprechen halten

2
Haft-, Klebe- und Saughaken - Das Versprechen halten
© Stiftung Warentest

Wie fest sitzen selbst­klebende Haken? Einige haften sehr gut, andere taugen wenig, stellten unsere Schweizer Kollegen von der Verbraucher­zeit­schrift K-Tipp fest. Am Ende hatten Haft- und Klebehaken gegen­über den Saughaken leicht die Nase vorn.

Praktische Halter

Wo soll das Hand­tuch hängen? An einem Haken an der Wand. Doch Bohren auf Kacheln in Bade­zimmer oder Küche liegt nicht jedem, viele scheuen die Löcher in der Keramik. Stabilen Halt ohne Schäden und Umstände versprechen Hersteller von Haken mit Haftfolien, Klebe­streifen oder Saugnäpfen. Unsere Kollegen von der Schweizer Verbraucher­zeit­schrift K-Tipp haben untersucht, wie gut das funk­tioniert. Mal gut, mal ungenügend, stellten sie fest.

Haften

Testsieger ist Static-Loc Uno der Marke Wenko. Er klebt nicht und saugt nicht, sondern haftet mithilfe einer elektrostatisch aufgeladenen Folie. Vorteil: Er ist schnell angebracht, schnell abge­macht und wieder­verwend­bar. In feuchter Umge­bung haften diese Haken ebenso gut wie bei Trockenheit. Allerdings ist der geprüfte Hafthaken nicht sonderlich dezent, weil die Folie ziemlich groß ist.

Kleben

Als fast genauso gut erwiesen sich die Klebehaken Tesa Power­strips Waterproof und die Tesa Power­strips Selbst­klebehaken. Sie haften vergleich­bar gut und lassen sich dank ablös­barer Klebe­streifen schnell entfernen. Wieder­verwenden lassen sich die Haken aber nur mit neuen Klebe­streifen. Die Alternative von Ikea sind die Skoghall-Haken. Auch sie haften sehr gut, hinterlassen allerdings Klebe-Rück­stände beim Abnehmen.

Saugen

Insgesamt gewinnen Haft- und Klebehaken gegen­über den Saughaken. Sehr gute Ausnahmen sind das Super-Loc Hakenset von Wenko und das Saughaken-Set von Ever­Loc. Sie sind ohne Rück­stände leicht abmontier­bar. Für schweres Gewicht eignen sie sich aber weniger.

Schwächlinge

Am Ende der Test­tabelle stehen Tecno-Saughaken trans­parent von Fackelmann. Ihre Haft­kraft ist ungenügend.

Tipp: Beim Anbringen muss der Unter­grund trocken und fett­frei sein. Zum Entfernen von Kleberresten empfiehlt sich Alkohol und aceton-freier Nagellack­entferner.

2

Mehr zum Thema

  • Ortungs­geräte für Strom, Wasser und Holz im Test So trifft der Bohrer keine Leitung

    - Für Profis sind sie ein Muss, aber auch immer mehr Heim­werk­ende greifen zu Ortungs­geräten, bevor sie Löcher in Wände bohren. Sie schützen vor bösen Über­raschungen,...

  • Akkus So können Sie Akkus sicher und lange nutzen

    - Akku­betriebene Produkte sind auf dem Vormarsch. Doch was kann man tun, damit der Akku lange hält? Und welche Gefahren gehen von Akkus aus? Das klärt unser Special.

  • Unkaputt­bare Haus­halts­geräte Testsieger der Herzen

    - Held unseres jüngsten Hand­mixer-Tests: ein 40 Jahre alter RG 28s aus DDR-Produktion. Wir danken für Ihre Zuschriften mit Liebes­erklärungen an ähnlich robuste Rackerer....

2 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

CNCTEAM am 29.07.2019 um 09:29 Uhr
Klebehaken generell

Es kommt immer darauf an, was man Klebehaken zumutet - Handtücher und sogar feuchte Badetücher hängen an solchen Haken in unserem Wohnmobil - ohne Problem.
Die Last von kleinen Kindern, die unten am Handtuch ziehen, eher nicht.
Da reisst der Haken ab, nicht aber der Klebstreifen.
Wir haben auch Saughaken von IKEA im Einsatz - damit kann man alle 10-20 Tage die Handtücher wieder vom Boden aufheben.
Nicht alles von namhaften Herstellern taugt was - was billig ist und gut aussieht ( ) ist nicht unbedingt gut !

animark am 23.01.2017 um 12:31 Uhr
Skoghall hält nicht auf Dauer

Der Klebehaken von Ikea mit der 3M Klebefläche hat bei uns keine 3 Monate gehalten obwohl auf glatten Fliesen befestigt und vorher mit Etylalkohol!! gereinigt wurde!
Ich kann nur generell von Klebehaken abraten, da sie nur einer geringen Last auf Dauer widerstehen!
Auch Befestigungen mit Zweikomponentenkleber hatte ich schon aber auch die waren für scherkräfte auf Dauer ungeeignet!
Auch bin ich da nicht allein mit der Erfahrung...es gibt unzählige die selbiges Berichten!