Haferbrei Power­frühstück Porridge

0
Haferbrei - Power­frühstück Porridge
Mehr als Haferbrei. Porridge kann mit Nüssen, Früchten und Honig aufgepeppt werden.

Madonna tut es, Bill Gates tut es und jeder zweite Brite ebenso: Sie essen Porridge. Einst als „Hafer­schleim“ verschrien, mausert sich das ursprüng­lich schottische Gericht auch hier­zulande zum beliebten Frühstück. Die unscheinbar wirkende Haferflocke ist ein wahres Kraft­paket. Sie versorgt den Körper mit wert­vollem Eiweiß, reichlich ungesättigten Fett­säuren, Vitaminen, Mineral- und Ballast­stoffen. Ursprüng­lich war Porridge ein Arme-Leute-Essen: Die Flocken wurden nur mit Wasser und etwas Salz aufgekocht. Heute bieten einige Hersteller Instant-Porridge in verschiedenen Geschmacks­richtungen an. Gut zu wissen: Solche Fertigprodukte können Zucker enthalten. Wer selbst bestimmen will, was im Haferbrei ist, kann ihn leicht selbst machen: eine Hand­voll Flocken in Milch aufkochen, quellen lassen und mit Früchten oder Nüssen aufpeppen. Eine Prise Zimt, Vanille oder Kakao­pulver sorgen für Abwechs­lung.

0

Mehr zum Thema

  • Keime im Mehl Krank­heits­erreger in Weizen-, Dinkel und Roggenmehl

    - Lebens­mittel­kontrolleure finden regel­mäßig Krank­heits­erreger in Mehl. Vorsicht gilt vor allem bei rohem Teig. Backen und Hygiene steuern gegen. Müsli gilt als unkritisch.

  • Kinder­desserts im Test Wie gesund sind Frucht­zwerge, Mons­terbacke & Co?

    - Viel Zucker, Fett und Kalorien – einige Fertigdesserts für Kinder sind eher Süßig­keiten. Die Stiftung Warentest hat 25 Puddings, Joghurts, Quark- und...

  • Gesunde Ernährung Richtig trinken – was, wann, wie viel?

    - Was löscht den Durst am besten? Wie hoch ist der tägliche Flüssig­keits­bedarf? Und wie kommt Abwechs­lung ins Glas? Wir geben erfrischende Antworten.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.