Häusliches Arbeitszimmer Meldung

Arbeitnehmer können für ihr Arbeitszimmer daheim nur unter einer Bedingung Kosten bis zu 1 250 Euro im Jahr geltend machen: Sie haben keinen anderen Arbeitsplatz für Büroarbeiten beim Arbeitgeber. Das gilt auch, wenn sie das Zimmer zuhause zum Lernen für den Job nutzen, entschied der Bundesfinanzhof.

Ein Elektrotechniker, der daheim für seinen Job Englisch am PC lernte, blieb auf seinen Arbeitszimmerkosten sitzen. Er hatte bei seinem Chef einen Büroarbeitsplatz, den er auch für die Fortbildung nutzen konnte. Dass der Mann den Sprachkurs dort nicht auf dem PC installieren konnte, fiel nicht ins Gewicht. Der Computer gilt als Arbeitsmittel – und bleibt bei der Entscheidung über das Arbeitszimmer außen vor (Az. VI R 91/10).

Tipp: Steuerlich anerkannt ist Ihr Arbeitszimmer zuhause, wenn Sie dort während der Elternzeit oder Arbeitslosigkeit für den künftigen Job lernen. Dann zählen bis zu 1 250 Euro als vorweggenommene Werbungskosten – zum Beispiel die anteilige Miete und Betriebskosten. Manchmal schickt das Finanzamt anfangs einen Fragebogen: Welche Tätigkeiten üben Sie im Arbeitszimmer aus? Wann und in welchem Umfang nutzen Sie das Arbeitszimmer beruflich? Wie ist das Arbeitszimmer eingerichtet?

Dieser Artikel ist hilfreich. 79 Nutzer finden das hilfreich.