Hände desinfizieren

So erkennen Sie Mittel gegen Coronaviren

Inhalt
  1. Überblick
  2. So erkennen Sie Mittel gegen Coronaviren
  3. Artikel als PDF (2 Seiten)

Spray, Lösung, Gel: Ob ein Desinfektions­mittel gegen Coronaviren wirkt, steht in der Regel drauf – teils im Klein­gedruckten.

Hände desinfizieren - Wie nützlich sind Desinfektions­mittel?
Links: „Behüllte Viren“. Coronaviren sind behüllte Viren – ihre Hülle wird von den Mitteln zerstört.
Mitte: „Begrenzt viruzid“. Der Fach­begriff sagt aus: Das Produkt wirkt gegen behüllte Viren wie Coronaviren.
Rechts: „Spezielle Viren“.Oft genutzte Sammelbezeichnung für Coronaviren und andere behüllte Viren. © Stiftung Warentest / Ralph Kaiser

Drei typische Beispiele aus der Apotheke und aus Drogerien: Ein Gel (links) tropft nicht so schnell von den Händen. Lösungen (Mitte) fließen leicht aus der Flasche und benetzen die Hände groß­zügig. Ein Spray (rechts) ist praktisch für unterwegs, weil es sich gut dosieren lässt. Alle drei versprechen mit unterschiedlicher Wort­wahl gegen Coronaviren zu wirken. Als Biozide müssen die Mittel zugelassen, ihre Wirk­samkeit muss belegt sein.

Mehr zum Thema

  • Mittel zur Hand­des­infektion Gefahr für Kinder nicht unterschätzen

    - Lotionen und Gele zur Hand­des­infektion sind allgegen­wärtig – sie stecken in Hand­taschen, hängen am Kinder­wagen oder liegen unbe­achtet auf dem Tisch. Vor Viren und...

  • Grippeimpfung Für wen die Impfung sinn­voll ist

    - Seit Corona unseren Alltag mit bestimmt, hat auch der Schutz vor Grippeviren wieder an Bedeutung gewonnen. Denn eine hohe Zahl an schwer kranken Influenzapatienten könnte...

  • Abge­klopft Besser die Hände desinfizieren als waschen?

    - Nein, für Gesunde reichen Wasser und Seife. Desinfektions­mittel-, tücher, -gele oder „anti-bakterielle“ Hand­seifen sind für sie unnötig: Der Nutzen ist nicht erwiesen,...