Haartrockner

Ionen­technologie: Fliegende Teilchen gegen fliegende Haare

Haartrockner Testergebnisse für 16 Handhaartrockner 01/2015

Inhalt

Das Versprechen. Es klingt fast nach Science Fiction: Haartrockner, die Ionen verschießen. Von 16 Geräten im Test werben 11 mit einer Ionen­funk­tion. Die Technik soll die Haare schöner und gesünder machen und verhindern, dass sie sich statisch aufladen.

Die Technik. Im Gehäuse der Ionenföhns erzeugt ein Generator ein elektrisches Feld mit hoher Spannung. Darin entstehen negativ geladene Moleküle, die der Luft­strom mitreißt. Sie sollen beim Föhnen jene positiv geladenen Teilchen auf dem Kopf neutralisieren, die die Haare fliegen lassen.

Der Test. Um zu prüfen, ob die Ionen­technik wirk­lich funk­tioniert, haben unsere Tester ein eigenes Verfahren entwickelt. Im Labor luden sie Haar­strähnen elektrisch auf und brachten sie so zum Fliegen. Etliche, aber nicht alle Ionenföhns schaffen es, die knisternde Mähne zu entladen, Tabelle.

Die Enttäuschung. Andere ausgelobte Wirkungen der Ionen­technik kann der Test nicht bestätigen. Zwischen den Modellen mit und ohne Ionen­funk­tion zeigen sich kaum Unterschiede bei der Weichheit der Haare. Die negativen Teilchen sorgen auch weder für nach­weislich mehr Volumen noch für weniger sprödes Haar.

Die Alternative. „Gegen sprödes Haar helfen spezielle Aufbaumasken“, sagt Friseurmeister Mert Pilitchev. Die Maske einmal die Woche in die Haarlängen kneten, fünf Minuten einwirken lassen, dann gründlich ausspülen.

Tipp: „Pflegen Sie Ihr Haar nicht krampf­haft mit allerlei Mitteln. Besser nur ein Pfle­gepro­dukt verwenden, dafür aber regel­mäßig“, rät Pilitchev.

Mehr zum Thema

  • Reiseföhne im Test Frisch frisiert für wenig Geld

    - Auch auf Reisen ist ein Föhn praktisch. Doch nur vier der zwölf Reiseföhne, die unsere Schweizer Part­nerzeit­schrift Saldo getestet hat, machen ihre Sache gut.

37 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

phiga am 15.10.2020 um 22:43 Uhr
Vielen Dank fürs Abraten vom Braun Satin Hair 7

@all: Vielen Dank für die hilfreichen Kommentare zur Lebensdauer. Hätte ihn fast gekauft. Jetzt wird's ein anderer.
@test.de: Für den nächsten Test fände ich eine Decibel-Angabe hilfreich.
Und weil das Testteam sicherlich mal im Winter ein warmes Büro haben möchte, fände ich eine weitere Decibelanalyse nach z.B. 100 Betriebsstunden sehr spannend.

Profilbild Stiftung_Warentest am 22.05.2020 um 11:55 Uhr
Neuer Test

@p_natalie: Ihren Kommentar nehmen wir gerne als Testanregung auf und leiten sie an das zuständige Untersuchungsteam weiter. (Se)

p_natalie am 21.05.2020 um 10:42 Uhr
Aktueller Test?

Wann gibt es einen aktuellen Test für Haartrockner? 2015 ist ja nun doch schon wieder eine Weile her. Interessant wäre das Testergebnis für den Dyson Haartrockner. Er liegt schließlich preislich um ein Vielfaches über den anderen Geräten von Braun, Philips und Co.

Profilbild Stiftung_Warentest am 07.05.2020 um 10:05 Uhr
Braun Satin Hair 7, defektes Lüfterrad

@ylfcam: Die Hinweise auf ein recht kurzlebiges Lüfterrad sind uns seit Längerem bekannt. Offensichtlich hat Braun trotz der Beschwerden immer noch nicht nachgebessert. Interessant wäre, wie sich der Hersteller dazu auf Nachfragen stellt. (Bee)

ylfcam am 07.05.2020 um 08:30 Uhr
Braun Satin Hair 7

Und: nach 3 Jahren - Flügel gerissen. Schrott.