Ionentechnologie: Zu viel versprochen?

Im Gehäu­se der Haartrockner mit Ionentechnologie steckt ein Hochspannungsgenerator, der bis zu 7 000 Volt erzeugen soll. In diesem elektrischen Feld werden negative Ionen erzeugt, die der Luftstrom mitreißt. Die Technologie verspricht viel.

„Gegen statische Aufladung“: Positiv geladene Teilchen auf dem Kopf lassen die Haare fliegen, beim Föhnen sollen sie sich mit negativen Ionen neutralisieren. Im Test waren Haartrockner ohne Ionenfunktion in diesem Prüfpunkt aber auch „gut“.

„Mehr Glanz, Volumen, Weichheit“: Im Test gab es keine Unterschiede im Glanz, aber bei einzelnen Geräten in Volumen und Weichheit.

„Schnelleres Trocknen“: Herstellern zufolge spalten Ionen Wassertropfen im Haar auf, diese verdunsten schneller. Im Test waren Unterschiede zwischen Geräten mit und ohne Ionenfunktion nicht eindeutig.

Dieser Artikel ist hilfreich. 3005 Nutzer finden das hilfreich.