Haarglätter für Kinder unzugäng­lich aufbewahren Zu heiß für Kinder­hände

27.02.2014

Mit der Verbreitung von Haarglättern wächst die Zahl der Verbrennungen. Vor allem Klein­kinder greifen nach Glätt­eisen oder ziehen sie herunter. Die Stäbe heizen in Sekunden auf bis zu 230 Grad Celsius und bleiben nach dem Ausschalten 30 Minuten heiß. Das britische Electrical Safety Council fordert Eltern auf, Haarglätter für Kinder unzugäng­lich aufzubewahren.

27.02.2014
  • Mehr zum Thema

    Glätt­eisen Vier bändigen Mähnen gut, zwei können gefähr­lich werden

    - Die Stiftung Warentest hat sieben häufig gekaufte Haarglätter getestet. Vier Geräte bändigen Mähnen gut, zwei Glätt­eisen im Test bestehen die Sicher­heits­prüfung nicht.

    Lockens­täbe und Haar-Curler im Test Drei haben den Dreh raus

    - Wellen frisieren, Korkenzieherlo­cken drehen, Volumen aufpeppen – mit welchem Gerät geht das am besten? Die Stiftung Warentest ließ fünf Lockens­täbe gegen auto­matische...

    Multi­funk­tions-Hair­styler von Lidl im Schnell­test Brandgefähr­lich

    - Kurz vor den Feier­tagen verkauft Lidl Haar­pfle­gepro­dukte mit dem Namen Christina Aguilera. Mit dabei ist ein Multi­funk­tions­styler für 15,99 Euro. Mit sieben...