Haarfarben Entwarnung für Henna

0

Die Naturfarbe Henna ist doch gefahrlos und ohne Krebsrisiko als Haarfärbemittel zu nutzen. Zu diesem Schluss kam jetzt das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) nach Auswertung einer Reihe von neuen Studien.

Toxikologische Untersuchungen hatten darauf hingedeutet, dass der Henna-Farbstoff Lawson möglicherweise zu Zellveränderungen im Körper führen könnte. Die Entwarnung beendet eine dreijährige wissenschaftliche Diskussion auf EU-Ebene.

0

Mehr zum Thema

  • Natur­haar­farben im Test Die besten Pflanzen­farben

    - Die besten Natur­farben sorgen für gleich­mäßige, lang anhaltende Ergeb­nisse. Doch nicht alle Pflanzen­haar­farben sind gut. Eine enthält ein verbotenes Pestizid.

  • Tages­cremes mit UV-Schutz im Test Pflege und Sonnen­schutz für wenig Geld

    - Tages­cremes mit UV-Schutz sollen der Gesichts­haut Feuchtig­keit spenden, sie pflegen und vor schädigendem Sonnenlicht schützen. Die Stiftung Warentest hat elf solcher...

  • Akti­nische Keratose Diese Mittel schützen vor weißem Haut­krebs

    - Jähr­lich erkranken mehr als 1,7 Millionen Menschen in Deutsch­land an akti­nischer Keratose, einer Vorstufe von weißem Haut­krebs. Medikamente zum Auftragen können helfen.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.