Die Naturfarbe Henna ist doch gefahrlos und ohne Krebsrisiko als Haarfärbemittel zu nutzen. Zu diesem Schluss kam jetzt das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) nach Auswertung einer Reihe von neuen Studien.

Toxikologische Untersuchungen hatten darauf hingedeutet, dass der Henna-Farbstoff Lawson möglicherweise zu Zellveränderungen im Körper führen könnte. Die Entwarnung beendet eine dreijährige wissenschaftliche Diskussion auf EU-Ebene.

Dieser Artikel ist hilfreich. 592 Nutzer finden das hilfreich.