Haar­ausfall

Unser Rat

Inhalt

Wenn Sie sich wegen Haar­verlust Sorgen machen oder er sie stört, suchen Sie Rat bei einem Dermatologen. Zwei Wirk­stoffe können nach dem Urteil der Arznei­mittel­experten der Stiftung Warentest helfen: das rezept­pflichtige Finasterid in Tablettenform und das rezept­freie Minoxidil – es ist als Lösung, Spray oder Schaum erhältlich. Für die Wirk­samkeit teurer Spezialshampoos, etwa mit Koffein oder Keratin, gibt es in keinem Fall hinreichende wissenschaftliche Nach­weise.

Mehr zum Thema

  • Haar­wuchs­mittel mit Finasterid Volles Haar mit Risiken

    - In Deutsch­land laufen mehrere Gerichts­prozesse von Männern, die Haar­wuchs­mittel mit dem Wirk­stoff Finasterid genommen haben. Sie fordern Schaden­ersatz wegen...

  • Kosmetik Geht es um die Schönheit, gehts in die Drogerie

    - Kosmetik­artikel wie Shampoo, Duschgel oder Zahnpasta füllen in Drogerien, Apotheken und Supermärkten lange Regale. Im vergangenen Jahr gaben Kunden für...

  • Vaginal­cremes mit Estradiol Nicht zu lange nutzen

    - Bekommen Frauen in den Wechsel­jahren Probleme wie trockene Scheide, verordnen Gynäkologen oft Vaginal­cremes mit hoch­dosiertem Estradiol (siehe auch unsere Meldung...