Haar- und Bartschneider

Unser Rat

21.11.2002
Inhalt

Wer vor allem seine Frisur selbst in Form bringen möchte, sollte die Bartschneider Remington MB 40 (70 Euro) Panasonic ER 230 (65 Euro)und Braun Power Exact (80 Euro) ins Auge fassen. Sie liegen mit ihrem „Gut“ im Haarschneiden vorn. In der Bartpflege bringen sie es immerhin auf „befriedigend“.

Wer nur den Bart trimmen möchte, kommt am Philips HQ T 788 (77 Euro) nicht vorbei: Er ist der einzige Bartspezialist im Test, der im Bartschneiden mit einem „Gut“ glänzen kann und zusammen mit seiner Handhabung auf das einzige „Gut“ im Qualitätsurteil kommt.

Wer sein Talent als Heimfigaro erst ausprobieren möchte, kann es mit dem Kombimodell von Carrera (10,50 Euro), dem billigsten Gerät im Test, versuchen.

  • Mehr zum Thema

    Epilierer im Test Welche Haar­entferner wirk­lich wirk­sam sind

    - Die wirk­samsten Epilierer entfernen Haare an den Beinen, Achseln und in der Bikinizone gründlich. Manche Geräte schwächeln aber im Tauch- oder Halt­barkeits­test.

    Bart­trimmer im Test Gut gestutzt für wenig Geld

    - Saubere Konturen, gleich­mäßige Länge – Trimmer halten Bärte in Form. Unsere Part­nerzeit­schrift Saldo aus der Schweiz hat acht Geräte getestet, das beste gibts auch bei...

    Elektrorasierer-Test Die besten für die tägliche Rasur

    - Viele Elektrorasierer im Test entfernen Bärte gut. Manche Stoppelkiller zupfen jedoch die Haut, scheuen Wasser oder halten nicht lange. Glatte Wangen gibt es ab 89 Euro.