Unser Rat

Wer vor allem seine Frisur selbst in Form bringen möchte, sollte die Bartschneider Remington MB 40 (70 Euro) Panasonic ER 230 (65 Euro)und Braun Power Exact (80 Euro) ins Auge fassen. Sie liegen mit ihrem „Gut“ im Haarschneiden vorn. In der Bartpflege bringen sie es immerhin auf „befriedigend“.

Wer nur den Bart trimmen möchte, kommt am Philips HQ T 788 (77 Euro) nicht vorbei: Er ist der einzige Bartspezialist im Test, der im Bartschneiden mit einem „Gut“ glänzen kann und zusammen mit seiner Handhabung auf das einzige „Gut“ im Qualitätsurteil kommt.

Wer sein Talent als Heimfigaro erst ausprobieren möchte, kann es mit dem Kombimodell von Carrera (10,50 Euro), dem billigsten Gerät im Test, versuchen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2895 Nutzer finden das hilfreich.