Die Lebens­erwartung von HIV-Infizierten ist in Europa und Nord­amerika stark gestiegen, schreiben Forscher im Fachjournal The Lancet HIV. Ein junger Mensch, der sich heute infiziert und nach aktuellen Stan­dards behandelt wird, wird laut der Statistik voraus­sicht­lich 78 Jahre alt. Damit erhöhte sich die Lebens­erwartung seit 1996 um etwa zehn Jahre. Das führen die Forscher darauf zurück, dass moderne Arznei wirk­samer und schonender sei.

Dieser Artikel ist hilfreich. 3 Nutzer finden das hilfreich.