Besonderheit Hybrid-TV: Vodafone TV

Vodafone TV Center. Leihgerät im DSL-Classic-Paket für 34,95 Euro im Monat.

Vodafone TV Center. Leihgerät im DSL-Classic-Paket für 34,95 Euro im Monat.

Vodafone TV Center 1000 lädt Videos und digitale Sender aus dem Internet. Der Test­haushalt bekam wegen seiner lang­samen Leitung aber keine HD-Programme. Die gab es allenfalls über bereits vorhandene Satelliten­signale, die Vodafone TV auch empfangen kann. Der Doppeltuner ermöglicht Aufnahme auf Fest­platte und gleich­zeitige Wieder­gabe eines anderen Senders.Im Vodafone TV Center steckt auch ein Kabel­empfänger. Der verarbeitet nur analoge Kabel­signale. Das schafft jeder noch so alte Fernseher ohne Vodafone TV Center. Analoges Kabel bietet eine deutlich schlechtere Bild­qualität als digitales. Der einge­baute Satelliten­empfänger zeigt dieselben frei empfang­baren Programme wie jeder handels­übliche DVB-S-Empfänger. Zeit­versetztes Fernsehen ist genauso möglich wie bei anderen Sat-Empfängern. Dem Vodafone TV Center fehlt der Steck­platz für ein CI+- oder CI-Modul. Der ist erforderlich, um Privatsender wie RTL HD und Sat.1 HD sowie Bezahl­fernsehen via Satellit zu nutzen. Im Standby verbraucht das TV-Center nicht zeitgemäße 17,5 Watt. Im Energiesparmodus sinkt der Verbrauch auf 2,4 Watt. Doch in diesem Zustand dauert es über drei Minuten, bis das TV-Center wieder start­bereit ist.

test-Kommentar: Wer Sat oder Kabel hat, braucht kein Vodafone TV. Unausgereift, unzu­verlässig für den Empfang von HD-Signalen bei träger Leitung. Aber große Online-Video­thek.

Dieser Artikel ist hilfreich. 279 Nutzer finden das hilfreich.