H-Kennzeichen Meldung

Nicht jeder alte Wagen gilt als Oldtimer. Erst das Kennzeichen mit dem Buchstaben H für „Historische Fahrzeuge“ adelt mindestens 30 Jahre alte Autos zum erhaltenswerten Kulturgut. Das wiederum bringt dem Besitzer einige Vorteile: Die Kfz-Steuer beträgt unabhängig vom Hubraum nur rund 192 Euro pro Jahr. Eine Feinstaubplakette für die Umweltzonen braucht der Oldie nicht.

Allerdings sind einige Hürden zu überwinden, bevor der Eigner die begehrten Nummernschilder anschrauben darf. Sachverständige der Prüforganisationen Dekra, GTÜ, Küs oder Tüv stellen ein entsprechendes Gutachten aus, wenn das Auto folgende Bedingungen erfüllt: Der Erhaltungszustand muss gut sein. Es dürfen keine wesentlichen Teile fehlen. Das Auto darf nicht durch modernes Tuning oder Umbauten verschandelt sein. Zeitgenössische Modifikationen sind nur erlaubt, wenn sie zum Beispiel durch Prüfberichte, Mustergutachten oder Fachliteratur belegbar sind.

Dieser Artikel ist hilfreich. 152 Nutzer finden das hilfreich.