Schnäppchenjäger lockt unter der Netzadresse www.raba.tt ein neues Internetportal mit Rabattkupons. Die Rabattgutscheine können Nutzer auch am heimischen Computer ausdrucken und anschließend im Geschäft einlösen. Es sollen sich so zwischen 10 und 80 Prozent sparen lassen.

Doch ganz ohne Gegenleistung funktioniert diese Schnäppchenjagd nicht. Jeder User, der sich bei www.raba.tt anmeldet, soll im Gegenzug persönliche Daten preisgeben. Fragen nach seiner Internetnutzung, dem Einkommen oder Haustieren gehören zum Anmeldebogen. Damit willigt der User ein, dass Dritte seine Daten in anonymisierter Form für Werbung und Marktforschung verwenden können.

Tipp: Dass Rabattkupons auch ohne Gegenleistung funktionieren, zeigen einige amerikanische Onlineangebote. Unter www.exitinfo.com oder www.roomsaver.com können USA-Urlauber bereits in Deutschland Rabattkupons für Hotels in fast allen Staaten des Landes ausdrucken. Und dies ohne Einblick in ihre Konsumgewohnheiten zu gewähren.

Dieser Artikel ist hilfreich. 407 Nutzer finden das hilfreich.