Guthabenkarten fürs Handy Meldung

Mit einer Guthabenkarte hat jeder die volle Kontrolle über seine Handykosten, ein Abrutschen ins Minus ist nicht möglich ­ mit diesen Vorteilen werben die Netzbetreiber. Es kann aber doch geschehen, was nicht geschehen dürfte: Beim Versenden der bis zu 160 Zeichen langen SMS-Kurznachrichten ­ bei Jugendlichen derzeit ein echter Hit ­ können die Guthabenkarten aber sehr wohl doch ins Minus geraten. Die SMS-Nachrichten werden nämlich erst bis zu 14 Tage nach dem Senden abgerechnet.

Das Versenden einer Kurznachricht kostet bei den Guthabenkarten von D1 (Xtra, YoYoPac) und D2 (call ya) jeweils 39 Pfennig, bei E-Plus sind es mit der free&easy-Karte 29 Pfennig pro versendeter Nachricht.

Es häufen sich Beschwerden über zu viel abgerechnete SMS-Nachrichten. Praxistipp eines Lesers: Seine 17-jährige Tochter hat im D1-Shop so viel Druck gemacht, dass ihr nun ein Einzelverbindungsnachweis zugesandt wird, obwohl dieser bei Guthabenkarten nicht üblich ist. Dringen auch Sie im Zweifelsfall darauf, einen zu bekommen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 148 Nutzer finden das hilfreich.