Kurznachrichten "SMS" können Guthabenkarten ins Minus reißen, denn sie werden nicht sofort abgerechnet. Der Stand der Dinge: Keine Gefahr bei den E-Netzen. Sie kassieren auch für SMS im Voraus: Das Paket für 50 Textnachrichten kostet bei E-Plus Free&easy 14,50 Mark. Das sind gerade mal 29 Pfennig pro SMS. Bei Viag-Interkom Loop wird mit der ersten SMS ein Betrag von 20 Mark abgebucht. Das reicht für 50 Textmeldungen zum branchenüblichen Preis von 39 Pfennig pro SMS. Anders bei den D-Netzen. Sie rechnen SMS nicht sofort ab. Eine fast leere Guthabenkarte kann dadurch ins Minus rutschen. Im Sommer soll eine neue Abrechnungssoftware eingeführt werden. Bis dahin gilt: D1 kassiert nach 20 SMS. Das kann zu einem Minus von maximal 7,80 Mark führen. Bei D2 sollte im Regelfall nach 10 SMS abgerechnet werden. Das beschränkt das mögliche Minus auf der Guthabenkarte auf 3,90 Mark.

Dieser Artikel ist hilfreich. 64 Nutzer finden das hilfreich.