Immer mehr Verbraucher wollen nicht nur ökologisch korrekt, sondern auch sozial korrekt essen: nachhaltig eben. Da mag es hilfreich sein, dass der Discounter Lidl seit Juni dieses Jahres unter der Eigenmarke ,Fairglobe' auch Lebensmittel aus fairem Handel anbietet. Das Unternehmen hat einen Kooperationsvertrag mit TransFair abgeschlossen, ein Verein, der seit 1992 den fairen Handel mit der Dritten Welt unterstützen will (siehe www.transfair.org). Ökoprodukte bieten bereits viele Discounter an. Wenn sie mit dem Biosiegel gekennzeichnet sind, müssen sie nach der EU-Öko-Verordnung produziert und auch kontrolliert werden.

Dieser Artikel ist hilfreich. 674 Nutzer finden das hilfreich.