Sogenannte ESL-Milch hat genauso viele Vitamine wie traditionell hergestellte Frischmilch. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie des Max-Rubner-Instituts. Doch der Streit um die richtige Deklaration bleibt: Verbraucher fühlen sich getäuscht, wenn die stärker verarbeitete und länger haltbare ESL-Milch wie frische Milch verkauft wird. Im Februar hatte sich die Industrie verpflichtet, ESL-Milch als „länger haltbar“ auszuloben. Nur jede dritte Milch hat laut Verbraucherzentrale korrekte Etiketten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 150 Nutzer finden das hilfreich.