Güns­tiger Staubsauger bei Lidl Was taugt der Hoover Telios Plus?

6
Güns­tiger Staubsauger bei Lidl - Was taugt der Hoover Telios Plus?
Bei Lidl im Angebot: Der Hoover Telios Plus. © Anbieter

Seit dem 12. Oktober 2015 ist der Hoover Telios Plus TE70 TE20 bei Lidl für knapp 60 Euro zu haben. Für den Preis bietet der Boden­staubsauger mit Beutel ein recht vielfältiges Zubehör – und die beste Energieeffizienz­klasse A. Aber beherrscht er auch sein Kern­geschäft, die Reinigung von Teppichböden? Der Schnell­test verrät, ob der Hoover als Staubsauger über­zeugt.

Inhalt

Auf Hartboden über­zeugend

Auf Hartböden wie Parkett und Laminat sowie beim Saugen aus Ritzen, etwa auf einem Dielenboden, kann der Lidl-Sauger über­zeugen. Das ist allerdings für fast alle Staubsauger kein Problem. Beim Saugen in Ecken und Kanten schneidet der Hoover nur mittel­mäßig ab.

Schlecht auf Teppichböden

Ausgerechnet in seinem Haupt­einsatz­gebiet – auf Teppichboden – zeigt der Hoover seine größten Schwächen. Er nimmt den Staub nur schlecht auf. Auch Fusseln lässt das Gerät zahlreich auf dem Teppich zurück. Damit ist der Sauger keine große Hilfe im Haushalt.

Schwer zu schieben

Die Hand­habung des Beutels­augers beur­teilten die Prüfer mit befriedigend. Beim Saugen auf Teppich lässt sich das Gerät recht schwer schieben. Die Saug­kraft lässt sich aber elektronisch oder mecha­nisch regulieren, was das Vorwärts­kommen etwas vereinfach kann.

Viel Zubehör fürs Geld

Punkten kann das Gerät mit einem vielfältigen Zubehör, neben Teppich-/Bodendüse werden unter anderem eine Hartbodendüse, eine passive Pols­terdüse und ein Möbel­pinsel mitgeliefert. Die Teppich-/Bodendüse war nach dem Halt­barkeits­test allerdings leicht beschädigt.

Laut und staubig

Sowohl auf Teppich als auch auf Hartboden ist der Hoover ziemlich laut. Abzüge gab es in den Umwelt­eigenschaften auch beim Staubrück­halte­vermögen. Das Gerät bläst vergleichs­weise viel Staub wieder zurück in den Raum.

Fazit: Lieber ein paar Euro mehr ausgeben

Der Beutels­auger Hoover Telios Plus TE70 TE20 ist keine gute Hilfe im Haushalt. Er lässt viel Staub und einiges an Fusseln in Teppichen zurück, lässt sich recht schwer schieben und ist zudem noch ziemlich laut. Da hilft auch die gute Energieeffizienz­klasse nicht. Wer etwas mehr Geld investiert, findet weit­aus bessere Geräte. Der Produktfinder Staubsauger zeigt gute Modelle unter 100 Euro.

Newsletter: Keinen Schnell­test verpassen

Mit den kostenlosen Newslettern der Stiftung Warentest sind Sie stets bestens informiert über neue Schnell­tests. Sie haben die Möglich­keiten, Newsletter aus verschiedenen Themen­gebieten auszuwählen test.de-Newsletter bestellen.

6

Mehr zum Thema

  • Staubsauger im Test Akkus­auger gegen Boden­staubsauger

    - Test­ergeb­nisse, Preise und Ausstattung für 122 Staubsauger: Mit dem Staubsauger-Test der Stiftung Warentest finden Sie Ihren persönlichen...

  • Saugroboter und Wischroboter im Test Die besten Saugroboter

    - Saugroboter und Saug-Wischroboter sollen die Basis­reinigung erledigen. Doch nur neun Roboter sind gut. Ganz neu im Test 2022: zwei Saugroboter von Miele und Shark.

  • Rück­ruf Aldi-Staubsauger Easy Home Staubsauger kann Feuer fangen

    - Akku-Staubsauger sind hand­lich, aber ihr Lithium-Akku ist nicht ohne Risiko. Diese Erfahrung macht nun auch Aldi Süd – und ruft das Gerät Easy Home zurück.

6 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 22.10.2015 um 10:57 Uhr
Nicht nur Staubansaugkanal mitentscheidend ?

@antefix: Bei den Tests von Staubsaugern gehen wir nicht invasiv vor. Geprüft wird die Staubaufnahme unabhängig von der Konstruktion der Geräte. Darüber nachzudenken ist Aufgabe der Hersteller. Dass Sauger auch mit geringer Leistungsaufnahme gute bis sehr gute Ergebnisse erzielen können, zeigen ja unsere Untersuchungen. (Bee)

Antefix am 20.10.2015 um 20:16 Uhr
Nicht nur Staubansaugkanal mitentscheidend ?

@StiWa(Bee), ich glaube, Eure Staubsauger-Technikfreaks kämen den entscheidenden, aber sehr unterschiedlichen Saugkräften bei sonst gleichen Produktklassen näher, wenn deren Luftstromtechniken wissenschaftlich genähert verglichen werden. Weil die Hersteller mit z.B. 'Blaupausen' nicht mitmachen werden, würde ich negativ auffällige Geräte mal 'längsseits aufschneiden' und z.B. scharfwinkelige oder überstehende Gussgrade oder schwellengleiche Verbundteilkanten suchen, ferner sonst wattgleiche Motoren auf ihre singulären Antriebskräfte testen und als Drittes und m.E. Wichtigstes das jeweils dazu verbaute "Schaufelrad" betrachten: Ist es für ein EU-bevormundetes 700-W-Aggregat zu groß (und langsam) und für die 1400-W-Ausführung womöglich zu klein und daher schnell und kreischend ausgelegt, ohne entsprechend besser zu wirken? Fragen über Fragen, doch einem teutschen Injinör ...

Profilbild Stiftung_Warentest am 20.10.2015 um 07:39 Uhr
Baugleich? Anderer Motor? Hoover TTE 1406

@Antefix: Sie sagen es selbst: Das Gehäuse mag das gleiche sein, das Innenleben ist es nicht. 1172 Watt (gemessen, Herstellerangabe 1400 W) beim Hoover TTE 1406 Telios Plus gegenüber knapp 700 Watt beim Hoover Telios Plus TE70 TE20. Dass die Leistung eines Saugers nicht zwingend für das Saugergebnis ursächlich ist, lässt sich immer wieder feststellen. Bei beiden Hoover-Modellen könnte die vergleichsweise dürftige Saugleistung deshalb (auch) mit der Konstruktion der Teppich-/Bodendüse zusammenhängen. (Bee)

Gelöschter Nutzer am 19.10.2015 um 20:00 Uhr
Wie laut genau?

Wie ich laute Staubsauger hasse!! Aber mal eine Frage an die Tester: Wie laut ist er denn? Wie viel db(A) wurden denn gemessen? Interessiert mich als Vergleichswert für andere Staubsauger im Handel.

Antefix am 19.10.2015 um 19:31 Uhr
Hoover TTE 1406

wurde im Januar 2014 gestestet - sorry für meinen vorletzten Satz. Das abgebildete Preislevel und der aktuelle Preischeck sind jedoch bei 99,00 Euro stehen geblieben, was dann doch "ein gutes Modell unter 100 Euro" -- baugleich zu TE 70 TE 20 von Lidl vermuten lässt?