Güde Häcksler bei Lidl Schnelltest

Die Garten­saison ist eröffnet. Passend dazu bietet Lidl ab morgen, Donners­tag, 31. März, einen Gartenhäcksler zum Preis von 159 Euro. Der Güde GH 2600 Silent war im gerade erschienenen Test Häcksler. Wie er sich geschlagen hat, sagt der Schnell­test.

Nicht wirk­lich günstig

Zunächst zum Preis: Für den Vergleichs­test Gartenhäcksler (test 04/2011) ermittelten die Markt­analytiker der Stiftung Warentest für den Güde-Häcksler im stationären Handel einen mitt­leren Preis von 169 Euro. Das Lidl-Angebot liegt da nur 10 Euro drunter. Im Internet beginnen die Preise aktuell bei rund 130 Euro. Hinzu kommen hier jedoch die bei einem solch sper­rigen Produkt zum Teil recht happigen Versand­kosten. Im Vergleichs­test liegen die knapp 160 Euro bei Lidl allerdings im unteren Bereich: Die Preisspanne der getesteten Häcksler erstreckte sich von 109 Euro bis 790 Euro.

Leistung Durch­schnitt

Der Güde-Häcksler arbeitet mit Walzen­technik. Positiv: Ein Stopfer ist im Liefer­umfang enthalten. Damit lässt sich das Schnitt­gut besser in den Häcksler einführen. Die Erst­montage ist dagegen recht aufwendig. Die Häck­sel­eigenschaften des Güde sind gerade noch gut. Das Gerät neigte im Test mitunter zu Verstopfungen, die sich aber leicht besei­tigen ließen. Die Fang­box aus hellem Material erleichtert Füll­stands­kontrollen. Der Häcksler ist relativ leise.

Test­kommentar

Mit dem Kauf des Güde GH 2600 Silent machen Hobby­gärtner keinen Fehler. Auf der anderen Seite erwerben sie allerdings auch kein Spitzengerät: Der Güde-Häcksler bringt in fast allen Test­disziplinen durch­schnitt­liche Leistungen. Im Vergleichs­test Gartenhäcksler (test 04/2011) finden Sie bessere – und zum Teil nicht einmal teurere – Geräte.

Chat Gartengeräte

Die Test-Experten Lothar Beck­mann und Michael Koswig standen Ihnen im Expertenchat Rede und Antwort zum Thema Gartengeräte. Lesen Sie hier das Chatprotokoll.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1189 Nutzer finden das hilfreich.