Grund­regeln der Geld­anlage

Unser Rat

18.10.2011
Inhalt

Sparen. Neben­kosten sparen können Sie bei jeder Art von Geld­anlage, egal ob konservativ oder riskant. Einige unserer Spartipps können Sie auch umsetzen, wenn Sie Ihrer Haus­bank treu bleiben. Sind Sie bereit, den Anbieter zu wechseln oder ein zusätzliches Konto bei einer anderen Bank zu eröffnen, können Sie die Kosten aber deutlich stärker senken.

Auswählen. Meiden Sie Kombiangebote, zum Beispiel aus Fonds und Fest­geld, bei denen die Gesamt­kosten nur mühevoll oder über­haupt nicht abzu­schätzen sind. Lassen Sie die Finger von Zertifikaten, deren Rendite­aussichten wegen der komplizierten Struktur unklar bleiben.

Verhandeln. Reden Sie mit Ihrer Bank! Gerade Anleger mit sehr großen Depots sollten sich bewusst machen, dass sie gegen­über ihrer Haus­bank eine gute Verhand­lungs­position haben, wenn es um güns­tigere Konditionen für Depots oder Kauf­preise geht. Der Verlust eines treuen Kunden ist für die Banken schmerzlicher als ein groß­zügiger Rabatt für ihn.

18.10.2011
  • Mehr zum Thema

    Giro­konto, Tages­geld und Fonds­depot So richten Sie Ihre Geld­anlage klimafreundlich aus

    - Wer mag, kann sein Giro­konto, sein Tages­geld und sein Fonds­depot klimafreundlich ausrichten. Die Experten von Finanztest haben passende Angebote gefunden. Wer sein...

    Dubiose Zins­anlagen Fiese Abzocke mit angeblichen Topzinsen

    - Im Internet gibt es viele Angebote, die sichere Topzinsen versprechen. Doch Vorsicht: Einige sind riskant, andere sogar Betrug. Die Experten von Finanztest zeigen, wo bei...

    Sparziel 100 000 Euro So viel müssen Sie auf die Seite legen

    - Wer träumt nicht davon, 100 000 Euro auf dem Konto zu haben? Wir zeigen Ihnen, wie viel Sie sparen müssen, damit es klappt!