Check­liste: Investmentfonds

  • Erfolgs­kontrolle. Gemanagte Fonds sollten Anleger mindest einmal im Jahr darauf­hin über­prüfen, ob sie sich in ihrem Markt­umfeld bewährt haben. Dabei hilft unser monatlicher Fonds­test. Ausführ­liche Informationen finden sie in unserem Produktfinder Fonds.
  • Abgeltung­steuer. Alle vor dem 1. Januar 2009 gekauften Investmentfonds genießen steuerlichen Bestands­schutz. Anleger müssen keine Abgeltung­steuer auf Kurs­gewinne zahlen, wenn sie den Fonds verkaufen. Es kann sinn­voll sein, einen mittel­mäßigen Fonds im Depot zu lassen, um die Steuerbefreiung für künftige Gewinne zu sichern. Unklug wäre es aber, schlechte Fonds zu behalten.
  • Neukauf. Umschichtungen bieten Anlegern auch Chancen. Wenn sie einen erfolg­losen Spezialfonds durch einen breit streuenden Aktienfonds ersetzen, verbessern sie die Risiko­streuung ihres Depots.

Dieser Artikel ist hilfreich. 328 Nutzer finden das hilfreich.