Im Bundes­land Brandenburg steigt die Grund­erwerb­steuer ab 1. Juli 2015 von 5,0 auf 6,5 Prozent des Kauf­preises einer Immobilie. Damit gehört Brandenburg zusammen mit Nord­rhein-West­falen, Schleswig-Holstein und dem Saar­land zu den Bundes­ländern mit der höchsten Grund­erwerb­steuer in Deutsch­land. Am güns­tigsten sind Bayern und Sachsen mit 3,5 Prozent.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1 Nutzer findet das hilfreich.