Grüne Smoothies Schönfärberei in Flaschen

0
Grüne Smoothies - Schönfärberei in Flaschen
Dekorativ. Fertig- Smoothies sehen schön grün aus – teils gemogelt. © Fotolia / B. and E. Dudziski

Grün gleich gesund – auf diese Formel setzen viele, wenn sie zu grünen Smoothies greifen. Doch oft enthalten die cremigen Fertigdrinks lediglich 15 Prozent Blatt­gemüse oder sogar noch weniger. Das hat die Verbraucherzentrale Nieder­sachsen heraus­gefunden. Sie untersuchte 13 grüne Smoothies und prüfte auch, wie die grüne Farbe zustande kommt. Nur zwei Produkte enthielten mindestens zur Hälfte Gemüse, zwei enthielten gar keines. Damit die Drinks trotzdem grün und gesund aussehen, halfen die Hersteller teils mit färbenden Pflanzen­extrakten nach. Drei hatten ihr bräunliches Püree einfach in grüne Flaschen gefüllt.

Tipp: Machen Sie grüne Smoothies selbst. Dann wissen Sie, was drin ist. Und preis­wert sind sie noch dazu. Der Ratgeber Smoothies für alle Jahreszeiten der Stiftung Warentest bietet für 16,90 Euro (13,99 Euro als eBook) 140 Rezepte.

0

Mehr zum Thema

  • Baby-Ernährung im ersten Jahr Muttermilch, Babybrei, Säuglings­anfangs­nahrung

    - Anfangs geht nichts über Muttermilch. Ab wann aber können Babys Brei essen? Und wie sinn­voll ist Folgemilch? Die Stiftung Warentest gibt Tipps zur Baby-Ernährung.

  • Apfelsaft im Test Direktsaft ist am besten

    - Im Test gibt es viel Mittel­maß. Nur wenige Apfelsäfte sind gut – alles naturtrübe Direktsäfte. Einer ist geschmack­lich top. Konzentratsaft kann da nicht mithalten.

  • Was hilft gegen Kater? Tipps bei Kopf­schmerzen nach Alkohol­konsum

    - Geburts­tag, Weih­nachten, Silvester: Auf Feiern gehört für viele Alkohol dazu. Doch nach dem Rausch kommt oft der Kopf­schmerz. Wir sagen, was gegen Kater hilft.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.