Seit rund 40 Jahren gibt es in Deutschland das „Gesetz über die Einheiten im Messwesen“. Danach ist die Verwendung alter Längen- und Gewichtseinheiten wie Zoll, Elle oder Pfund verboten. Zoll darf noch weiterhin verwendet werden, wenn die gesetzliche Einheit (cm) hervorgehoben ist. Wer die Bilddiagonalen von Bildschirmen nur in Zoll angibt, riskiert eine Abmahnung oder ein Bußgeld. Das Landgericht Bochum ist im Mai 2010 einem Antrag, den Verkauf zollbemaßter digitaler Bilderrahmen zu verbieten, nicht gefolgt. Laut Urteil ist das zwar ein Gesetzesverstoß, die reine Zollangabe fällt aber unter die Bagatellklausel, weil sie nicht zu Verwirrungen der Verbraucher führt. Vielmehr, so die Richter, liege es sogar nahe, dass eine ausschließlich metrische Größenangabe zurzeit eher verwirrend wirken würde (Az. I-17 O 21/10). Übrigens: Ein Zoll entspricht 2,54 Zentimeter.

Dieser Artikel ist hilfreich. 165 Nutzer finden das hilfreich.