Gas: Für Perfektio­nisten

Vorteile

  • Schnell heiß. Heizt den Rost meist inner­halb von 10 bis 15 Minuten auf 200 Grad Celsius.
  • Rauch­frei. Gas verbrennt ohne Rauchwolken und Asche. Nach­barn bleiben ungestört.
  • Genau. Die Temperatur lässt sich mit Reglern steuern.
  • Dauer­brenner. Sie brennen, solange Gas in der Flasche ist. Eine 5-Kilogramm-Flasche hält bei maximaler Leistung drei­einhalb bis sieben­einhalb Stunden.

Nachteile

  • Ohne Holz­kohlenote. Auf Gasgrills entsteht die typische Rauchnote nur mit Hilfs­mitteln.
  • Kompliziert. Grill­wagen werden in vielen Einzel­teilen geliefert. Der Aufbau erfordert viel Geduld und hand­werk­liches Geschick.

Dieser Artikel ist hilfreich. 87 Nutzer finden das hilfreich.