Grill­kohle: Wo ist Tropen­holz drin, welche ist ökologisch unbe­denk­lich?

Falsch deklariert: Tropen­holz statt nach­haltiger Laub­hölzer

Max Grill & Barbecue trägt ein Siegel des Forest Steward­ship Council (FSC). Es bescheinigt nach­haltig gewonnenes Holz aus gemäßigten Breiten. Die Analyse ergab jedoch, dass in dem Sack ausschließ­lich tropische Hölzer stecken, wahr­scheinlich aus Afrika.

Keine eigene Kontrolle. Der Anbieter der Kohle teilte uns mit, es sei für ihn unmöglich zu über­prüfen, wo das Holz herkommt. Man verlasse sich auf Prüfungen durch den FSC.

Das sagt FSC. Der FSC führt das falsche Siegel auf einen Lieferanten zurück, dem das Zertifikat bereits im vergangenen Jahr aufgrund von ähnlichen Trick­sereien entzogen worden war. Das getestete Produkt stamme vermutlich von einer alten Charge und hätte nicht mehr mit Siegel verkauft werden dürfen. Der FSC will nun prüfen, ob der abfüllende Betrieb gegen FSC-Stan­dards verstoßen hat.

Dieser Artikel ist hilfreich. 18 Nutzer finden das hilfreich.