Grill­kohle: Wo ist Tropen­holz drin, welche ist ökologisch unbe­denk­lich?

So haben wir getestet

Im Test: 17 Grill­holz­kohlen in handels­üblicher Verpackungs­größe. Die Produkte kauf­ten wir im Februar und März 2019 bei wichtigen Vertriebs­kanälen ein. Die Preise sind die von uns bezahlten Einkaufs­preise.

Unter­suchung: Anhand der Analyse von hoch­aufgelösten licht­mikroskopischen Bildern der Bruchkanten von Kohle­proben bestimmten Experten die Strukturmerkmale der verwendeten Holz­kohle. Die Identifizierung der Hölzer erfolgte unter Zuhilfe­nahme einer Bild­analyse-Software und Vergleichs­präparaten sowie Daten­banken-Einträgen. Wenn ein FSC-Siegel vorhanden war, prüften wir dessen Plausibilität mithilfe des Analyse-Ergeb­nisses. Zudem befragten wir die Anbieter nach der Herkunft des Holzes.

Eiche (links) und tropische Hölzer (rechts) lassen sich unter dem Licht­mikroskop unterscheiden.

Dieser Artikel ist hilfreich. 18 Nutzer finden das hilfreich.