Green Wave Materials Digi­taler Token mit vielen Warnzeichen

0
Green Wave Materials - Digi­taler Token mit vielen Warnzeichen
Plastikflaschen: praktisch aber problematisch. Green Wave Materials wirbt mit umwelt­freundlichem Kunststoff. © Getty Images / MirageC

Auf umwelt­freundlichen Kunststoff, Bio-PET, will sich Green Wave Materials aus Kanada spezialisieren. Rund um seine digitalen Wert­marken gibt es etliche Ungereimtheiten.

Green Wave Gold ist eine digitale Wert­marke

Umwelt­freundlichen Kunststoff, Bio-PET, bewirbt die Green Wave Materials Corp. aus Kanada. Anleger können in ihren Token „Green Wave Gold“, eine digitale Wert­marke, investieren.

Öffent­liches Angebot der Aktien verboten

Die Firma gibt es erst seit November 2021. Auf dem Zeichnungs­schein steht „Token/Shares“. Die Bundes­anstalt für Finanz­dienst­leistungs­aufsicht hat aber verboten, die Aktien (Shares) öffent­lich anzu­bieten.

Börsen AG warnt vor angeblichen Maklern

Zudem warnt die Börsen AG vor Anrufen und Token-Angeboten durch angebliche Makler im Namen der Börse Hamburg. Diese seien „in keiner Weise von der Börse Hamburg initiiert“.

Anrufe von dubioser Vector Investment

Andere Anrufer meldeten sich im Namen einer Vector Investment aus London. Auf deren Webseite ist kein Impressum zu finden, auch kein Eintrag im britischen Handels­register. Vector Investment und Green Wave Materials antworteten nicht auf unsere Anfragen. Wir setzen sie auf die Warnliste Geldanlage.

0

Mehr zum Thema

  • Krypto­anlagen So funk­tioniert die riskante Welt von Bitcoin & Co

    - Kryptogeld wie Bitcoin ist hoch­spekulativ. Krypto­anlagen wie Security Token gewähren Rechte an Vermögens­anlagen oder Wert­papieren. Ein Über­blick über Tokens und Coins.

  • Autark-Aktien Aufsichts­behörde warnt vor Rahl

    - Als die Rahl-Geschäfts­besorgungs­gesell­schaft mbH, Duisburg, im Jahr 2018 Anlegern der liquidierten Autark Invest AG den Umtausch ihrer Nach­rangdarlehen in nicht...

  • European Investment Systems Keine Erlaubnis

    - European Investment Systems (EIS) aus Spanien bietet in Deutsch­land per E-Mail und Telefon Fest­geld­anlagen, Anla­geberatungen und Aktien an. Die spanische...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.