Graustufentinte von Lyson Schnelltest

Schwarz-weiß-Bilder gelten als besonders künstlerisch, doch sie gelingen auf Farbdruckern nicht in letzter Vollendung. Tintentanks mit grauer statt farbiger Druckertinte sind der Ausweg – bisher nur auf Canon- und Epson-Druckern.

Eine sichtbar bessere Durchzeichnung von Licht und Schatten belohnt den künstlerisch ambitionierten Schwarzweiß-Fotografen, wenn er auf seinem Drucker die Graustufentinten von Lyson einsetzt. Sowohl in besonders hellen als auch in sehr dunklen Passagen gehen kaum Details verloren, weil ein sehr differenzierter Verlauf von tiefem Schwarz zu hellem Weiß gedruckt wird. Fotolaien, aufgepasst: Der Mehraufwand an Geld (Tinten, eventuell zweiter Drucker) und Zeit (Bildbearbeitung) lohnt sich nur für Fotoprofis.

Schade auch, dass derzeit nur wenige Canon- und einige Epson-Drucker, aber keine von Hewlett Packard mit der Graustufentinte nutzbar sind. Eine Liste der unterstützten Drucker gibt es unter www.lyson.com. Dort sind auch die oft englischen Infos zur Nutzung der Tinten und zum Bildbearbeitungsprogramm zu finden. Zu beschaffen sind die Tinten nur im Internet. Deutlicher Nachteil: Die höchste Druckqualität wird nur mit dem teuren Bildbearbeitungsprogramm Photoshop erreicht. Dazu muss der Nutzer in Photoshop das ICC-Druckerprofil anlegen.

Auch zu bedenken: Wer häufig zwischen Patronen für Farb- und Graustufendruck wechselt, verschwendet teure Tinte bei den notwendigen Reinigungsläufen des Druck­kopfes.

Quad Black Graustufentinten
Preis
: etwa 75 Euro für ein Set aus sechs Patronen

Dieser Artikel ist hilfreich. 822 Nutzer finden das hilfreich.

Mehr im Internet

    • Anbieter

      • Lyson Europe,SchreiterHaus,Rudolf-Diesel-Straße 3,40822 Mettmann,Tel. 0 21 04/95 33 40,