Grauer Star und Makuladegeneration Meldung

Im Alter lässt die Sehkraft oft krankheitsbedingt nach: Mehr als die Hälfte der über 65-Jährigen leidet an grauem Star – die Augenlinse trübt sich ein. 50 000 Menschen erkranken in Deutschland jedes Jahr an der altersabhängigen Makuladegeneration. Sie schädigt den Bereich des schärfsten Sehens. Beide Erkrankungen lassen sich behandeln: Neben bewährten Verfahren stehen neue Möglichkeiten zur Verfügung.

test gibt Entscheidungshilfen zur Auswahl künstlicher Linsen beim grauen Star und zur Behandlung der altersbedingten Makuladegeneration.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1539 Nutzer finden das hilfreich.