Immobilien

Angebot Investition

Werbung

Risiken

Wertung

Empfehlung

Bruchteils-
eigentum

zwei oder mehrere Anleger teilen sich den Kauf einer vermieteten Eigentums-
wohnung, durchschnittliche Investitions-
summe bei 70 000 Euro

  • Inflationsschutz
  • Zusätzliche Rente
  • Hohe weiche Kosten
  • Überhöhte, kaum marktgerechte Kaufpreise
  • Klägliche anfängliche Nettomietrendite
  • Gefährliche Anteilsfinanzierung
  • Hohe Zinsen über Personalkredit
  • Schwierige Auflösung der Bruchteilsgemeinschaft
  • Verkauf von Bruchteilen sehr schwierig

Verlust-
reiche Anlage

Hände weg!

Eigenkapital-
fonds

Mindest-
beteiligung
5 000 Euro

  • Sachwertanlage
  • Hohe Steuervorteile
  • Alterssicherung
  • Schon für Arbeitnehmer mit 1 000 Euro monatlichem Nettoeinkommen
  • Totalverlust
  • Hohe weiche Kosten
  • Hohe Finanzierungs-
    kosten
  • Gefährliche Kreditfinanzierung
  • Unsichere Erträge
  • Mietausfälle

Unrentabel

Hände weg!

Geschlossener Immobilien-
fonds

ab 5 000 bis
50 000 Euro Mindestanlage, keine Grenze nach oben

  • Inflations-
    geschützte attraktive und wertbeständige Anlage
  • Steuerliche Vorteile
  • Hohe Nachsteuerrendite
  • Altersicherung
  • Unsichere Erträge
  • Mietausfälle oder geringere Mieteeinnahmen als langfristig prognostiziert
  • Hohe Weichkosten
  • Gefährliche Anteils-
    finanzierung
  • Extrem langfristige Anlage
  • Totalverlust

Unter-
nehmerische Beteiligung mit teilweise hohen Risiken

In der Regel nur für Anleger mit hohem Steuersatz geeignet

Grundschuld-
briefbeleihung

Beleihung von Haus und Grundstück durch Abtretung des Grund-
schuldbriefes, Investition: keine

Renditen von einem und mehr Prozent pro Monat

  • Verlust des Briefes
  • Hohe Schätzkosten für Immobilie
  • Hohe Anwaltskosten für Rückholung des Briefes

Betrug

Hände weg!

Immobilien-
sparpläne

ab 5 000 bis 20 000 Euro Mindestanlage, monatliche Raten

  • Alterssicherung, zusätzliche Rente
  • Steuervorteile
  • Neue Art des Vermögensaufbaus
  • Inflationsschutz durch Sachwertanlage
  • Kindergeld-
    Programm
  • Überhöhter Kaufpreis
  • Hohe einmalige weiche Kosten
  • Hohe laufende Bewirtschaftungskosten
  • Übertrieben positive Prognosen über Mietrenditen und Wertsteigerung
  • Blindpool-Risiko: Anleger wissen nicht, in welche Immobilie sie investieren.
  • Extrem langfristige Anlage, nur mit hohen Verlusten kündbar
  • Totalverlust

Klägliche Rendite-
erwartung bei hoher Verlust-
gefahr

Als Geldanlage nicht geeignet

Kauf vermieteter Eigentums-
wohnungen

ab 50 000 Euro aufwärts

  • Inflations-
    geschützte Sachwertanlage
  • Alterssicherung, zusätzliche Rente
  • Steuervorteile
  • Überhöhte, nicht marktgerechte Kaufpreise
  • Gefährlich hohe Kreditfinanzierung
  • Überhöht angegebene Mieteinnahmen
  • Ausfall des Mietgaranten
  • Klägliche Nettomietrendite
  • Zu hohe Bewirtschaftungskosten

Kann gute Anlage sein

Wohnung unbedingt besichtigen, Protokolle der Eigen-
tümer-
versammlung ein-
sehen, alle Angaben prüfen und Wirtschaft-
lichkeit berechnen

Liquidität durch Immobilien-
erwerb

geringe Summe Bargeld bei Erwerb einer Immobilie, Investition ab 50 000 Euro aufwärts

  • Bargeldrückfluss – auch Kick-Back – zwischen 15 und 30 Prozent des Nettokaufpreises beim Kauf einer Immobilie
  • Steuervorteile
  • Finanzierung durch Mieteinnahmen
  • Kaufpreis für Immobilie völlig überhöht
  • Darlehenssumme völlig überhöht
  • 100prozentige Fremdfinanzierung
  • Schlechte Lage
  • Niedrige Mieteinnahmen
  • Verschuldung steigt

Reines Verlust-
geschäft, Immobilien regel-
mäßig total überteuert

Hände weg!

Timesharing
Kauf eines Wohnrechts für ein oder zwei Wochen im Jahr, Investition zwischen 5 000 und 35 000 Euro

Preiswerte Urlaubsidee

  • Schlechte Lage der Immobilie
  • Schlechter Zustand der Immobilie
  • Überhöhter Kaufpreis
  • Hohe Verwaltungskosten
  • Fehlender Zweitmarkt und daher unverkäuflich
  • Langfristige Bindung an einen Urlaubsort
  • Zusätzliche Kosten für Tauschangebote
  • Teure Anreise

Nicht wirtschaftlich

Als Geldanlage nicht geeignet