Was Apple-Nutzer schon seit zwei Jahren dürfen, ist nun auch Google-Kunden gestattet: Mit der Funk­tion „Familien­mediathek“ können sie bei Google gekaufte Apps, Filme und Bücher mit bis zu fünf Personen teilen. Bei jeder App und jeder Mediendatei können sie separat bestimmen, ob sie geteilt werden soll. Akti­vieren lässt sich die „Familien­mediathek“ im Google Play Store: Oben links auf das Drei-Striche-Symbol tippen, zu „Konto“ gehen und unter „Familie“ den Anleitungen folgen. Statt Verwandte können auch Freunde einbezogen werden. Ein Nutzer darf aber nicht mehreren Sharing-Gruppen angehören. So praktisch das neue Feature ist, ein paar Defizite gibt es: Anders als bei Apple lassen sich gekaufte Musikdateien nicht über die Familien­funk­tion teilen. Viele Apps und Spiele sind nur teil­bar, wenn sie nach dem 2. Juli 2016 erworben wurden. Zudem erhalten Gruppen­mitglieder keinen Hinweis, wenn sie eine neue Kauf-App kostenlos herunter­laden können.

Dieser Artikel ist hilfreich. 3 Nutzer finden das hilfreich.