Unser Rat

Risiko. Gold ist kein Ersatz für sichere Geld­anlagen und keinesfalls eine Alternative zum Spar­buch oder Fest­geld. Investieren Sie nur Beträge, die Sie lang­fristig entbehren können.

Gewichtung. Gold eignet sich als Vermögens­beimischung mit einem Anteil von höchs­tens 10 Prozent.

Stückelung. Meiden Sie beim Kauf von Barren oder Münzen kleine Gewichts­einheiten von unter zehn Gramm. Sie sind unver­hält­nismäßig teuer.

Steuer. Echtes Gold ist steuerlich besser gestellt als Gold­wert­papiere. Anleger müssen auf Wert­zuwächse keine Abgeltung­steuer zahlen, wenn sie die Barren oder Münzen mindestens ein Jahr in Besitz hatten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 31 Nutzer finden das hilfreich.