Gold Consors­bank handelt jetzt auch online mit Barren und Münzen

0
Gold - Consors­bank handelt jetzt auch online mit Barren und Münzen
© Thinkstock

Die Consors­bank bietet jetzt Gold­münzen und Gold­barren auch über den Online­handel an. Die Bank schreibt das Gold dem Portfolio des Anlegers gut. Es lagert beim Online-Gold­händler Pro Aurum. Für Verwahr­gebühr und Versicherung zieht die Bank vierteljähr­lich 0,15 Prozent des jeweils aktuellen Kauf­preises für Gold ein. Im Jahr sind das etwa 0,6 Prozent. Gold ist eine spekulative Geld­anlage. Anleger sollten maximal 10 Prozent ihres Vermögens in das Edel­metall stecken.

Beispiel: Lagern Gold­stücke im Wert von 10 000 Euro bei Pro Aurum, beträgt die Gebühr rund 60 Euro pro Jahr. Für einen Gold­wert von 30 000 Euro fallen bereits etwa 180 Euro an. Anleger sollten dann prüfen, ob es güns­tiger ist, Gold selbst ins Bank­schließ­fach zu legen.

0

Mehr zum Thema

  • Bank­schließ­fächer Die Welt der Tresore

    - Die Stiftung Warentest hat Miet­konditionen von Schließ­fächern bei 40 Banken und 12 alternativen Anbietern geprüft. Bei Preis und Versicherung gibt es große Unterschiede.

  • Münzen sammeln Was Sie über Numismatik wissen sollten

    - Wer eine Münz­samm­lung erbt, kann oft wenig damit anfangen. Wir zeigen, wie Münzen sammeln geht, wie man den Wert einer Samm­lung ermittelt und die Münzen verkauft oder...

  • Ethisch-ökologische Investments Nach­haltig anlegen: Waffen und Atom­strom weiter tabu

    - Der Krieg in der Ukraine hat eine Debatte ausgelöst: Sind Waffen nach­haltig, wenn sie Frieden sichern? Hilft mehr Atom­strom? Wir fragen Anbieter nach­haltiger Fonds.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.