Die über 300 000 Geschädigten der zahlungsunfähigen Göttinger Gruppe müssen jetzt ihre Forderungen bei den Insolvenzverwaltern anmelden. Dabei ist es wichtig, Kopien vom Zeichnungsschein, von Verträgen, Kontoauszügen und Kündigungsschreiben einzureichen.

  • Gläubiger der Göttinger Gruppe Finanzholding müssen ihre Ansprüche bis zum 10. September 2007 bei Peter Rattunde, Kurfürstendamm 212, 10719 Berlin, anmelden.
  • Anleger der Securenta müssen ihre Ansprüche bis zum 20. September 2007 bei Insolvenzverwalter Peter Knöpfel, Hallerstraße 76, 20146 Hamburg, geltend machen.

Informationen über das Verfahren erhalten Anleger bei den Gläubigerversammlungen. Ort und Zeit erfahren sie in der Tagespresse und auf unserer Internetseite unter dem Suchwort „Göttinger Gruppe“.

Tipp: Anleger, die Probleme haben, ihren Schaden zu beziffern, oder die Ansprüche gegen Verantwortliche der Göttinger Gruppe oder deren Vermittler geltend machen wollen, sollten ihre Verbraucherzentrale nach einem Anwalt fragen.

  • Die Göttinger Gruppe steht seit 1994 auf unserer Warnliste.

Dieser Artikel ist hilfreich. 47 Nutzer finden das hilfreich.