Das Pestizid Glyphosat ist laut Bundesamt für Risikobewertung (BfR) nicht in Muttermilch nach­weisbar. Die Behörde hat 114 Proben darauf untersucht. 2015 hatten die Grünen gemeldet, in 16 Muttermilch­proben Glyphosat gefunden zu haben. Das BfR zweifelte die Unter­suchungs­methode an. Ob Glyphosat in der EU zugelassen bleibt, ist unklar. Die EU hat die Entscheidung gerade vertagt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2 Nutzer finden das hilfreich.