Glücks­atlas Meldung

Besser drauf im Norden. In Schleswig-Holstein leben mehr Glücks­pilze.

Menschen in Schleswig-Holstein sind die zufriedensten in Deutsch­land, die in Brandenburg am unzufriedensten. Das zeigt eine Studie im Auftrag der Deutschen Post, der Glücks­atlas 2013. Trotz der Euro-Krise bleibt die Zufriedenheit im Land auf einem hohen Niveau von 7 Punkten stabil. 0 steht für „ganz und gar unzufrieden“, 10 für „ganz und gar zufrieden“. Europas glück­lichste Menschen leben in Dänemark und Schweden. Deutsch­land kommt auf Platz acht.

Zwischen ost- und west­deutschen Regionen stellt die Studie eine „Glücks­lücke“ fest. Der Abstand hat sich leicht vergrößert, nachdem er seit der Wende stetig zurück­gegangen war. „Hinter den geringeren Zufrieden­heits­werten der Ostdeutschen“ liegen vor allem „die immer noch höhere Arbeits­losig­keit, geringere Einkommen und Vermögen“. Menschen mit Migrations­hintergrund sind nur gering­fügig unzufriedener als die Gesamt­bevölkerung. Mehr Informationen finden Sie unter www.gluecksatlas.de.

Dieser Artikel ist hilfreich. 3 Nutzer finden das hilfreich.