Glück Wie Essen sich auf die Laune auswirkt

0

Dass bestimmte Speisen glück­lich machen, stimmt nur bedingt: Serotonin etwa aus Schokolade wird vom Körper nicht so aufgenommen, dass es die Laune verbessert. Anders ist es bei Tryptophan, einem Eiweiß­baustein – falls er mit Kohlenhydraten kombiniert wird. Beispiele sind Nudeln mit Parmesan oder Milch mit Honig.

0

Mehr zum Thema

  • Abge­klopft Hilft heiße Milch mit Honig beim Einschlafen?

    - Das ist ein schöner Traum. Er rührt daher, dass Milch Tryptophan enthält. Es dient dem Körper als Vorstufe, um das „Glücks­hormon“ Serotonin und das „Schlafhormon“...

  • Steigende Lebens­mittel­preise Acht Spar-Tipps für Einkauf und Küche

    - Lebens­mittel sind teuer wie lange nicht und teils sogar vergriffen. Acht clevere Tipps, wie sie hohe Preise abpuffern oder fehlende Zutaten ersetzen können.

  • Frucht­riegel Nicht stapel­weise naschen

    - Frucht­schnitten wirken gesünder als Schokoriegel. Doch eignen sie sich auch als Snack für zwischen­durch? Die Ernährungs­experten der Stiftung Warentest haben...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.