Glas­reiniger im Test

Selbst mischen lohnt kaum

Glas­reiniger im Test Testergebnisse für 20 Glas­rei­nigungs­mittel 04/2018

Anzeigen
Inhalt

Ist ein fertig gekaufter Glas­reiniger besser als ein bewährtes Haus­mittel? Wir haben zum Vergleich eine typische Eigen­mischung mitgetestet, die man in eine alte Glas­reiniger-Flasche füllen kann. Zutaten: ein Liter destilliertes Wasser, ein halber Liter Brenn­spiritus und ein Schuss Hand­geschirr­spül­mittel. Das Ergebnis. Das Haus­mittel ist kein Geheimtipp. 13 der 19 Fertigprodukte reinigten Scheiben und Spiegel besser als die Eigen­mischung. Dessen Zutaten sind nicht billiger als die güns­tigsten guten Glas­reiniger. Zwar hat das Haus­mittel sehr gute Gesund­heits- und Umwelt­eigenschaften, aber die Fertigmischungen sind meist nur gering­fügig schlechter.

Mehr zum Thema

  • Staubwedel und Mikrofasertücher im Test Nur jedes zweite Produkt entfernt Staub gut

    - Was nimmt Staub am besten auf? Im Test: zehn Staubwedel und sechs Mikrofasertücher. Zwei Wedel entfernen Staub gut, Tücher können es allerdings meist besser.

  • FAQ Schimmel vorbeugen So vermeiden Sie Schimmel in Ihren Räumen

    - Ist das Schwarze in der Ecke da wirk­lich Schimmel? Warum trifft es mich, obwohl ich ständig lüfte? Was kann ich tun, um dem Schimmelpilz das Leben schwer zu machen? Die...

  • Hoch­druck­reiniger im Test Nur 4 von 13 Reinigern sind gut

    - Hoch­druck­reiniger sollen den Schmutz ums Haus kraft­voll beseitigen. Die Stiftung Warentest hat Hoch­druck­reiniger getestet. Nur 4 von 13 Reinigern meisterten dabei...