Glascontainer Meldung

Nachbarn von Altglascontainern müssen mit Störungen leben. Die Gemeinde muss lediglich auf die Einwurfzeiten hinweisen (Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz, Az. 8 A 10357/10).

Ein Anwohner wohnte 18 Meter entfernt von sechs Sammelbehältern. Er verlangte, dass sie entfernt werden. Die Richter entschieden jedoch, dass Lärm beim Einwerfen von Glas als sozial üblich hinzunehmen sei. Der Nachbar hatte auch den freundlich formulierten Hinweis auf die Einwurfzeiten werktags zwischen 7 und 19 Uhr als zu lasch beanstandet. Er verlangte, dass die Gemeinde mit einem Bußgeld drohe. Das sah das Gericht anders. Es sei Sache der Gemeinde, ob sie gemäßigt oder streng formuliere.

Dieser Artikel ist hilfreich. 253 Nutzer finden das hilfreich.