Gläser und Besteck im Geschirrspüler

Tipps

Inhalt
  • Gute Gläser. Leisten Sie sich gute Gläser für die Spülmaschine. Billige sehen schnell alt aus. Das gilt besonders für einfache Kalknatrongläser.
  • Kristallglas. Hochwertige Gläser aus Kristall und Bleikristall sind meist spülmaschinenfest. Gut im Test: die Gläser von Nachtmann, Riedel, Rosenthal, Schott Zwiesel und WMF.
  • Kälter ist besser. Niedrige Temperaturen sind für Gläser besser als hohe. Wählen Sie das Kurz- oder Schonprogramm. Besonders empfindliche Gläser sollten Sie dennoch von Hand spülen.
  • Kratzer vermeiden. Kratzer entstehen, wenn die Gläser in der Spülmaschine aneinander reiben. Sortieren Sie die Gläser deshalb mit Abstand in den Oberkorb oder in den speziellen Glasunterkorb ein.
  • Metall trennen. Sortieren Sie Edelstahlbesteck nicht zu anderen Metallen wie Silber oder Aluminium. Das Besteck könnte sonst anlaufen. Trennen Sie Messer stets von anderen Teilen.
  • Griff nach unten. Sortieren Sie Besteck mit dem Griff nach unten in den Besteckkorb oder legen Sie es in die Besteckschublade der Spülmaschine.
  • Besteck abtrocknen. Öffnen Sie die Spülmaschine nachdem das Programm durchgelaufen ist: Der Dampf soll abziehen. Nehmen Sie Besteck gleich heraus und trocknen Sie Wasserreste ab.
  • Von Hand waschen. Besteck mit Kunststoffgriffen ist in der Spülmaschine oft ein Problem. Das gilt auch für teure Markenware. Probieren Sie ein paar Spülgänge aus: Läuft das Besteck an oder verblassen die Farben? Dann spülen Sie besser von Hand.

Mehr zum Thema

  • Sous-vide-Stab Allpax SVU Testsieger verliert Qualitäts­urteil

    - Der Testsieger unseres Tests von Sous-vide-Garern, der Allpax SVU, hat ein geändertes Innenleben. Der Anbieter darf deswegen nicht länger mit unserem Testsiegel werben....

  • Induktions­koch­felder im Test Gute Geräte schon ab 420 Euro

    - Das schwe­dische Testmagazin Råd & Rön hat 73 Induktions­koch­felder geprüft. Einige Geräte aus dem Test sind auch in Deutsch­land erhältlich.

  • Schneidebretter im Test Holz schlägt Plastik

    - Das Schweizer Konsumentenmagazin K-Tipp untersuchte kürzlich Schneidebretter. Nach zwei Wochen Benut­zung und täglicher Hand­wäsche war das Buchen­holz­brett Propp­mätt...