Gläser und Besteck im Geschirrspüler

Spültipps

Inhalt
  • Niedrige Temperaturen sind für Gläser besser als hohe. Deshalb empfehlen Anbieter das Kurz- oder Schonprogramm. Ist sinnvoll, wenn eine komplette Ladung leicht verschmutzter Teile zusammenkommt, aber kritisch bei Geschirr mit unterschiedlich starken Verschmutzungen. Im Zweifel besonders wertvolle Teile und die, die einem ans Herz gewachsen sind, lieber mit der Hand spülen.
  • Kratzer entstehen, wenn die Gläser gegeneinander schlagen. Deshalb alles locker, aber standfest in den Oberkorb oder in den speziellen Glasunterkorb einsortieren.
  • Edelstahlbesteck getrennt von anderen Metallen wie Silber oder Aluminium spülen, Messer immer getrennt von anderen Teilen einsortieren. Alles soll im Korb mit dem Griff nach unten stehen oder in einer Besteckschublade liegen.
  • Nach Spülende kurz die Tür öffnen, damit der feuchtheiße Dampf abziehen kann. Besteck gleich herausnehmen und Wasserreste abtrocknen.

Mehr zum Thema

  • Sous-vide-Stab Allpax SVU Testsieger verliert Qualitäts­urteil

    - Der Testsieger unseres Tests von Sous-vide-Garern, der Allpax SVU, hat ein geändertes Innenleben. Der Anbieter darf deswegen nicht länger mit unserem Testsiegel werben....

  • Induktions­koch­felder im Test Gute Geräte schon ab 420 Euro

    - Das schwe­dische Testmagazin Råd & Rön hat 73 Induktions­koch­felder geprüft. Einige Geräte aus dem Test sind auch in Deutsch­land erhältlich.

  • Schneidebretter im Test Holz schlägt Plastik

    - Das Schweizer Konsumentenmagazin K-Tipp untersuchte kürzlich Schneidebretter. Nach zwei Wochen Benut­zung und täglicher Hand­wäsche war das Buchen­holz­brett Propp­mätt...

4 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Markus887 am 02.09.2021 um 23:39 Uhr
Neuer

Ein aktueller Test wäre sehr interessant.

rlichtistw am 14.12.2019 um 11:12 Uhr
Neuer Test

Der Artikel ist hilfreich und bringt auch etwas Glaskunde mit - wäre ein Update nach 15 Jahren nicht sinnvoll (Neue Erkenntnisse, neue Marken, ....)?
Wir haben nach der Lektüre des Artikels geade neue Trinkgläser gekauft - von einem Hersteller, der hier gut abschneidet und seine Glas-Suppe selber kocht.

Profilbild Stiftung_Warentest am 09.01.2019 um 12:58 Uhr
Ikea-Besteck Bubblor leider schlechte Qualität

@baerbelK: Unsere Veröffentlichung, auf die Sie sich beziehen, ist mehr als 14 Jahre alt. Möglicherweise hat Ikea in der Zwischenzeit seinen Zulieferer gewechselt. (Bee)

baerbelK am 08.01.2019 um 16:18 Uhr
Ikea-Besteck Bubblor leider schlechte Qualität

Sie schreiben in Ihrem Test
Ein Highlight ist das Ikea-Besteck Bubblor. Spülmaschinenfestigkeit: gut (nur leichte Korrosion an den Messerschneiden).
Ich habe es daraufhin im Sommer 2018 gekauft. Inzwischen sind leider schon 2 Teile (1 Messer, 1 Gabel) beim Essen einfach so abgebrochen. Das Besteck ist keinerlei Belastung ausgesetzt worden. Ich bin sehr enttäuscht!