So sind wir vorgegangen

Im Test: 40 Trinkgläser aus Kalknatron-, Kristall- und Bleikristallglas sowie 9 Bestecksets aus Edelstahl mit Kunststoffgriffen. Etliche Produkte waren als spülmaschinenbeständig oder -fest deklariert.

Einkauf der Prüfmuster im Juli 2003.

Preise: Anbieterbefragung im November 2003.

Spülmaschinenfestigkeit

Aus jeder Serie wurden je 3 Kelch- und 3 Bechergläser, aus den Bestecksets je 3 Messer, Gabeln, Suppen- und Teelöffel geprüft. Alles musste 500 Spülzyklen in einer handelsüblichen Maschine mit Besteckschublade überstehen. Reiniger und Klarspüler waren auch handelsüblich. Wasserdruck, -temperatur (65-Grad-Programm) und -härte (zwischen 0° und 1° deutscher Härte) blieben konstant. Die Gläser wurden nach Geräteanleitung platziert, die Bestecke kamen in die Schublade. Die Positionen änderten sich zwischendurch und die Körbe wurden ausgetauscht. Nach jedem Spülgang kühlten die Maschinen 30 Minuten bei offener Tür ab. Nach 50, 100, 200, 300 und 500 Zyklen wurden alle Teile von zwei Fachleuten begutachtet und die Veränderungen dokumentiert.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2496 Nutzer finden das hilfreich.